Häufig gestellte Fragen

In den FAQs der BSDEX wurden die häufigsten Fragen je Bereich zusammengestellt.

I. Über die Börse Stuttgart Digital Exchange (BSDEX)

Wer steht hinter der BSDEX?

Die BSDEX wird von der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse GmbH (BWWB GmbH) betrieben, die ferner auch als Trägergesellschaft der öffentlich-rechtlichen Börse fungiert. Die BWWB GmbH reguliert den Handel mit einer eigenen Marktordnung und überwacht dessen Ordnungsmäßigkeit. Technischer Betreiber ist die Boerse Stuttgart Digital Exchange GmbH. Hierbei handelt es sich um ein Gemeinschaftsunternehmen (Joint Venture). Gesellschafter des Joint Ventures sind die Börse Stuttgart Group, Axel Springer und finanzen.net.

Wie funktioniert der Handelsplatz?

Die BSDEX ist ein multilaterales Handelssystem, das Käufer und Verkäufer von digitalen Assets über ein offenes Orderbuch zusammenbringt. Das bedeutet, dass Kundenorders direkt gegeneinander ausgeführt werden. Der Handelsplatz erfüllt dabei die regulatorischen Anforderungen gemäß § 2 Abs. 12 KWG. Für alle weiterführenden Informationen zum Handel empfehlen wir Ihnen die Marktordnung als Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Baden-Württembergische Wertpapierbörse GmbH. Darüber hinaus steht Ihnen unser Kundenservice unter support@bsdex.de gerne zur Verfügung.

Wie hoch sind die Entgelte bei der BSDEX?

Der Handel an der BSDEX ist mit Transaktionsentgelten verbunden, die sich je nach Ordertyp unterscheiden. Transparenz ist uns hierbei sehr wichtig - die Transaktionsentgelte und entsprechende Beispiele zu deren Berechnung sind Teil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Baden-Württembergische Wertpapierbörse GmbH. Die folgende Tabelle bietet bereits eine kurze Übersicht:

Ausführung als Maker-OrderAusführung als Taker-Order
Relatives Transaktionsentgelt0,20% des Transaktionsvolumens0,35% des Transaktionsvolumens
Mindesttransaktionsentgelt je Order0,01 €0,01€

Die Höhe des Transaktionsentgelts richtet sich grundsätzlich danach, ob die betreffende Order als Maker-Order oder als Taker-Order (teil)ausgeführt wird. Hierzu gilt folgende Unterscheidung:

  • Die Order wird als Taker-Order ausgeführt, soweit sie nach ihrer Übermittlung an die BSDEX im fortlaufenden Handel sofort gegen eine bereits im Orderbuch befindliche Order ausgeführt wird.
  • Die Order wird als Maker-Order ausgeführt, soweit sie nach ihrer Übermittlung an die BSDEX im fortlaufenden Handel zunächst in das Orderbuch eingestellt und später gegen eine oder mehrere neu eintreffende Orders ausgeführt wird.

Bei der Ausführung in Auktionen gelten unlimitierte Orders stets als Taker-Orders, limitierte Orders als Maker-Orders.

Darüber hinaus fallen kundenseitig aktuell keine Kosten für die Ein- bzw. Auszahlung von Euro oder Kryptowährungen oder deren Verwahrung an. Es werden ferner keine Kontoführungsgebühren erhoben.

Welche Vorteile bietet die BSDEX?

Mit der Erfahrung aus dem traditionellen Handelsgeschäft im Hintergrund, bietet die BSDEX ein zuverlässiges und transparentes Umfeld für den Handel von digitalen Vermögenswerten im deutschen Rechtsraum.

Für Transparenz sorgen offene Orderbücher, die Aufschluss über vorliegende Orders und die aktuelle Marktlage geben. Die Orders der Anleger werden nach festen Regeln gegeneinander ausgeführt. Diese Regeln sind für alle Anleger transparent im Regelwerk einsehbar. Eine eigene Marktüberwachung überwacht die Einhaltung der festgelegten Regeln und Standards und stellt einen zuverlässigen Handel sicher.

Ferner sorgt die EUWAX AG als Teil der Gruppe Börse Stuttgart für Liquidität im Handel. Unsere hochmoderne Benutzeroberfläche bietet zudem Profifunktionalitäten für alle Anleger.

Die Geldguthaben der Anleger werden kostenlos durch eine deutsche Bank verwahrt und sind durch die gesetzliche Einlagensicherung in Deutschland umfasst. Die Verwahrung der digitalen Vermögenswerte erfolgt ebenfalls kostenlos in Deutschland und erfüllt hohe Sicherheitsstandards.

Die Kunden-Identifizierung ist komplett digital und ermöglicht einen einfachen und schnellen Zugang zum Handelsplatz.

Gibt es auch eine Applikation für Smartphones oder Tablets?

Aktuell bieten wir keine Applikation für mobile Endgeräte an. Die Browseransicht der BSDEX ist allerdings für die mobile Ansicht optimiert.

Wird die BSDEX auch in anderen Ländern verfügbar sein?

Momentan beschränkt sich unser Angebot auf Deutschland. Eine Verfügbarkeit in anderen Ländern ist perspektivisch angestrebt.

II. Mein Account

Wie registriere ich mich bei der BSDEX?

Die Registrierung erreichen Sie über www.bsdex.de am rechten, oberen Bildschirmrand mittels der Schaltfläche “Login“.

Alternativ können Sie die Registrierung auch über den nachfolgenden Link erreichen:
https://app.bsdex.de/signup

Im Rahmen des Registrierungsprozesses erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Ihrer Registrierung. Nach erfolgter Bestätigung können Sie sich bei der BSDEX anmelden. Nach der erfolgreichen Verifizierung und der Einzahlung von Guthaben können Sie direkt und unkompliziert mit dem Handel starten.

Mit welchem Namen kann ich mich registrieren?

Entsprechend den AGBs ist es für den Zugriff auf die BSDEX zu Informationszwecken erforderlich, dass Sie sich mit Ihrem tatsächlichen Namen, Ihrer E-Mail-Adresse und einem selbst gewählten Passwort auf der Website registrieren sowie die angegebene E-Mail-Adresse bestätigen. Die Angabe von Phantasienamen ist nicht gestattet.

Warum bekomme ich die E-Mail mit dem Bestätigungslink nicht?

Nach Ihrer Registrierung wird von unserem System automatisch eine E-Mail mit einem Link zur Bestätigung Ihrer Registrierung an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse versandt. Sollten Sie diese Nachricht nicht erhalten, kann das folgende Gründe haben:

Die E-Mail wird von Ihrem Mail-Anbieter bzw. Mail-Server als Spam erkannt
Bitte überprüfen Sie im Spam-Ordner Ihres Postfachs, ob unsere E-Mail fälschlicherweise als Spam erkannt wurde.

Bei der Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse ist Ihnen ein Tippfehler unterlaufen
Wenn Ihnen bei der Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse versehentlich ein Tippfehler unterlaufen ist, kann unser System die E-Mail mit dem Bestätigungslink nicht zustellen. Um dieses Problem auszuschließen, können Sie die Registrierung einfach noch einmal starten.

Kann ich mich mit meinem bestehenden BISON Account bei der BSDEX einloggen?

Diese Funktionalität bieten wir leider noch nicht an. Aktuell benötigen Sie als BISON-Nutzer einen separaten Account für die Nutzung der BSDEX.

Der Login funktioniert nicht, obwohl ich meine mTan eingegeben habe. Was kann ich tun?

Bitte stellen Sie sicher, dass Ihr Browser-Cache leer ist oder nutzen Sie den Inkognito-Modus Ihres Browsers. Sollte der Login weiterhin nicht möglich sein, können Sie sich mit einer Problembeschreibung gerne an unseren Support (support@bsdex.de) wenden.

Was ist ein Referenzkonto?

Das Referenzkonto bezeichnet das durch den letzten Einzahlungsprozess definierte Bankkonto, auf welches die solarisBank nach Weisung des Teilnehmers das Euro-Guthaben nach näherer Maßgabe der solarisBank-AGB transferiert. Es dient damit als persönliches Fiat-Ein- und Auszahlungskonto eines Kunden.

Ihr verbundenes BSDEX-Guthabenkonto dient nicht zur Abwicklung von Zahlungsverkehr und ist ähnlich wie bei einem Wertpapierdepot nicht als Verrechnungskonto geeignet. Sowohl der Ein- als auch der Auszahlungsvorgang kann bis zu drei Bankarbeitstage in Anspruch nehmen.

Kann mir mehr als ein Referenzkonto zugewiesen werden?

Nein, jedem Teilnehmer kann nur ein Referenzkonto zugewiesen werden.

Wie kann ich mein Passwort ändern?

Um Ihr Passwort zu ändern nutzen Sie bitte folgenden Link: https://app.bsdex.de/reset_password Bitte geben Sie dort Ihre Anmelde-E-Mail-Adresse ein und wir senden Ihnen umgehend einen Link, über den Sie ein neues Passwort wählen können.

Wie kann ich meine Adresse ändern?

Im Bereich “Persönliche Einstellungen” finden Sie die entsprechende Eingabemöglichkeit zur Änderung Ihrer Anschrift. Sie erhalten zur Bestätigung der Änderung eine mobile Tan auf die hinterlegte Mobilfunknummer. Bitte geben Sie diesen sechsstelligen Code zur Bestätigung in das dafür vorgesehene Feld ein und bestätigen Sie.

Wie kann ich meinen Nachnamen ändern?

Wenden Sie sich bitte in diesem Fall an unseren Customer Support unter folgender E-Mail Adresse: support@bsdex.de. Wir klären mit Ihnen dann alle notwendigen Schritte, damit Sie weiterhin problemlos handeln können.

Wie kann ich meine Handynummer ändern?

Im Bereich “Persönliche Einstellungen” finden Sie die entsprechende Eingabemöglichkeit zur Änderung Ihrer Mobilfunknummer. Hierzu klicken Sie zunächst auf den Button “Telefonnummer entfernen”. Sie erhalten zur Bestätigung der Änderung eine mobile Tan auf die hinterlegte Mobilfunknummer. Bitte geben Sie diesen sechsstelligen Code zur Bestätigung in das dafür vorgesehene Feld ein und bestätigen Sie.

Hinweis: Um die Sicherheit Ihres Kontos zu erhöhen, ist für Auszahlungen und das Handeln zwingend ein zweiter Sicherheitsfaktor erforderlich. Ohne eine verifizierte Handynummer können Sie somit leider nicht handeln oder Guthaben auszahlen.

Um nun eine neue Handynummer hinzuzufügen, geben Sie diese bitte in das dafür vorgesehene Feld ein und bestätigen Sie mit einem Klick auf den Button “Speichern” und anschließend auf den Button “Verifizieren”. Sie erhalten zur Bestätigung der Änderung eine mobile Tan auf die hinterlegte Mobilfunknummer. Bitte geben Sie diesen sechsstelligen Code zur Bestätigung in das dafür vorgesehene Feld ein und bestätigen Sie.

Wie kann ich meinen BSDEX Account löschen?

Wenden Sie sich in diesem Fall bitte an unseren Customer Support unter folgender E-Mail-Adresse: support@bsdex.de

III. Verifizierung

Wer ist IDnow?

IDnow zählt zu den führenden Anbietern für Identifizierungslösungen in Europa. Die Produkte des in München ansässigen Unternehmens garantieren europaweite Rechtskonformität und hohe Datensicherheit.

Wie kann ich mich verifizieren lassen?

Um auf der Plattform handeln zu können, müssen wir zunächst Ihre Identität überprüfen. Folgen Sie hierzu den Anweisungen auf den entsprechenden Webseiten.

Sollten Sie sich mit Ihrem Reisepass oder einem ausländischen Ausweisdokument, das Ihre Anschrift nicht enthält, verifizieren wollen, wird während des Video-Anrufs zusätzlich eine gut lesbare, ausgedruckte Rechnung benötigt, die nicht älter als 6 Monate sein darf und Ihre angegebene Adresse beinhaltet.

Zu welchen Zeiten kann ich meinen Account verifizieren?

Ihren persönlichen BSDEX Account können Sie von Montag bis Sonntag von 08:00 - 24:00 Uhr verifizieren.

Wie lange dauert es, bis ich für die Teilnahme am Handel berechtigt bin?

Für den Zugriff auf die Handelsumgebung der Digital Exchange, müssen die Voraussetzungen für die Teilnahme am Handel erfüllt werden. Wir informieren den Nutzer über die erfolgreiche Registrierung über die von ihm angegebene E-Mail-Adresse. Das dauert in der Regel wenige Minuten, kann in Einzelfällen jedoch auch längere Zeit in Anspruch nehmen.

Warum kann ich mich nicht verifizieren? / Ich habe Probleme mit der Verifizierung, an wen kann ich mich wenden?

Dies kann verschiedene Gründe haben. Wir möchten Sie dabei unterstützen, so schnell wie möglich Ihre Verifizierung abzuschließen. Bitte senden Sie uns hierzu eine E-Mail mit einer Beschreibung Ihres Problems an: support@bsdex.de. Unsere Mitarbeiter setzen sich dann umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Tipps für eine erfolgreiche Verifizierung:

  • Stellen Sie sicher, dass Ihre Internetverbindung für die Video-Identifizierung ausreichend ist
  • IDnow benötigt für den Verifizierungsprozess Zugriff auf Ihr Mikrofon und Ihre Kamera. Bitte erteilen Sie die entsprechenden Zugriffsrechte im Rahmen des Verifizierungs-Prozesses
  • Begeben Sie sich am besten in einen ruhigen Raum mit einer guten Internetverbindung

IV. Handel

Was brauche ich für die Verifizierung bei der BSDEX?

Um sich bei der BSDEX zu verifizieren und handeln zu können, benötigen Sie:

  • eine E-Mail-Adresse, auf die Sie alleinigen Zugriff haben
  • eine gültige Mobilfunknummer
  • ein eigenes, deutsches Bankkonto (IBAN)
  • ein internetfähiges Endgerät mit integrierter Kamera
  • ein gültiges Ausweisdokument mit Staatsangehörigkeit im Europäischen Wirtschaftsraum

Welche Voraussetzungen für die Zulassung zum Handel muss ich erfüllen?

  • Sie sind mindestens 18 Jahre alt.
  • Sie verfügen über ein eigenes deutsches Bankkonto. Ganz egal bei welcher Bank.
  • Sie haben einen Wohnsitz in Deutschland.
  • Sie besitzen eine Staatsangehörigkeit im Europäischen Wirtschaftsraum.
  • Sie nutzen die BSDEX nur zu privaten Zwecken und für eigene Rechnung.
  • Sie sind aktuell nicht in den USA steuerpflichtig.

Welche Kryptowährungen kann ich über die BSDEX kaufen und verkaufen?

Aktuell bieten wir Ihnen den Handel von Bitcoin gegen Euro an. Perspektivisch werden wir weitere digitale Assets über den Handelsplatz zugänglich machen.

Was sind Bitcoins?

Der Bitcoin (BTC) ist eine Kryptowährung, die auf Grundlage der Blockchain-Technologie dezentral von einem offenen Peer-to-Peer-Netzwerk im Internet erzeugt und verwaltet wird. Bitcoin-Transaktionen werden anhand kryptographischer Verfahren autorisiert und durch die Teilnehmer des Bitcoin-Netzwerks verifiziert. Die Besonderheit des Bitcoins besteht damit vor allem darin, dass dieser im Gegensatz zu herkömmlichen Währungen nicht von einer Zentralbank, sondern als Open-Source-Softwareprojekt durch einen öffentlich nachvollziehbaren Programmcode kontrolliert wird.

Kryptowährungen wie Bitcoin unterliegen starken Preisschwankungen, sodass Anleger ein erhebliches Marktpreisrisiko tragen. Auch ein Totalverlust des investierten Kapitals ist bei einer Anlage in Kryptowährungen möglich.

Zwischen welchen Ordertypen kann ich auswählen?

Derzeit können Sie zwischen den Ordertypen ‘Limit Order’ und ‘Market Order’ auswählen. Weitere Ordertypen werden perspektivisch hinzukommen.

Wie werden die Orders im Orderbuch sortiert?

Orders werden im Orderbuch auf der jeweiligen Seite nach der Preis-Zeit-Priorität sortiert. Market-Orders haben den höchsten Rang. Danach richtet sich der Rang zunächst nach dem Limit der Order, wobei der Rang einer Order auf der Kaufseite mit steigendem Limit steigt und der Rang einer Order auf der Verkaufsseite mit fallendem Limit steigt.

Sofern sich auf einer Seite des Orderbuchs mehrere Orders auf der gleichen Limitstufe befinden, richtet sich die Rangfolge dieser Orders nach dem Zeitpunkt ihres Eintreffens im Handelssystem, wobei früher eingetroffene Orders einen höheren Rang erhalten; gleiches gilt unter mehreren Market-Orders.

Was ist eine Limit Order?

Limit-Orders werden unter Angabe eines Limits erteilt, welches bei einer Kauforder den Höchstkaufpreis und bei einer Verkaufsorder den Mindestverkaufspreis definiert. Limit-Orders sollen zum angegebenen Limit oder besser ausgeführt werden.

Was ist eine Market Order?

Market-Orders werden ohne Angabe eines Limits („billigst“ oder „bestens“) erteilt. Derart unlimitierte Kauf- oder Verkaufsorders sollen zum besten im aktuellen Orderbuch erzielbaren Preis ausgeführt werden.

Was ist eine Stop Order?

Stop Orders werden unter Angabe eines Stop-Limits (Stop-Preis) erteilt und nach Erreichen des Stop-Preises als Market Order (Stop-Market Order) oder bei zusätzlicher Angabe eines Ausführungs-Limits als Limit Order (Stop-Limit Order) in das Orderbuch eingestellt.

Für das Erreichen des Stop-Preises ist ein nach Eingang der Stop Order ermittelter Preis mit Umsatz maßgebend. Außerdem ist im fortlaufenden Handel für das Auslösen von Stop Orders im Verkauf die am niedrigsten limitierte, im Orderbuch befindliche Verkaufs-Order und für das Auslösen von Stop Orders im Kauf die am höchsten limitierte, im Orderbuch befindliche Kauforder maßgebend. Stop Orders sind bis zum Erreichen des Stop-Preises nicht im Orderbuch sichtbar.

Teilnehmer geben in der Order das beabsichtigte, in der jeweiligen Kryptowährung ausgedrückte Kauf- oder Verkaufsvolumen an. Ausgenommen sind Market- und Stop-Market Orders, die sich auf den Kauf von Kryptowährungen beziehen; hier gibt der Teilnehmer das beabsichtigte Kaufvolumen in Euro (€) an. Bei derartigen Market- und Stop-Market Orders kann es zu nicht ausführbaren Rest-Volumina kommen; diese werden automatisch aus dem Handelssystem entfernt.

Weitere Informationen finden Sie auch in den Basis- und Risikoinformationen für Privatkunden.

Beispiel:

Verkaufen mit Stops:
Stellen Sie eine Verkauf-Order mit einem Stop ein, so gilt der beste Verkaufspreis im Orderbuch bzw. der umsatzbehaftete Trade als auslösender Preis. Sobald der Auslöser erreicht ist, wird die Verkauf-Order entsprechend der Stückzahl und ggf. des Limit-Preis in das Orderbuch übernommen.

Kaufen mit Stops:
Stellen Sie eine Kauf-Order mit einem Stop ein, so gilt der beste Kaufpreis im Orderbuch bzw. der umsatzbehaftete Trade als auslösender Preis. Sobald der Auslöser erreicht ist wird die Kauf-Order entsprechend des Betrags bzw. die Stückzahl und ggf. des Limit-Preis in das Orderbuch übernommen.

Was ist eine Order und wozu dient sie?

Sie geben in der Order das beabsichtigte, in der jeweiligen Kryptowährung ausgedrückte Kauf- oder Verkaufsvolumen an. Ausgenommen sind Market-Orders, die sich auf den Kauf von Kryptowährungen beziehen; hier geben sie das beabsichtigte Kaufvolumen in Euro an. Bei Market-Orders kann es zu nicht ausführbaren Restvolumina kommen; diese werden automatisch aus dem Handelssystem entfernt.

Welches Handelsvolumen kann ich über die BSDEX handeln?

Eine Begrenzung des Handelsvolumens gibt es bei der BSDEX nicht. Als verifizierter Kunde können Sie mit dem Ihnen zur Verfügung stehenden Guthaben selbstbestimmt handeln.

Kann ich meine Order nachträglich ändern?

Die nachträgliche Änderung einer an das Handelssystem übermittelten Order ist aktuell nicht möglich. Eine Änderung der Orderparameter, beispielsweise des Limits, ist nur durch Löschung der Order und Neueinstellung einer Order mit geänderten Orderparametern möglich.

Wie lange ist eine Order gültig?

Orders sind solange gültig, bis sie gelöscht werden (maximal 360 Kalendertage).

Brauche ich ein eigenes Wallet um über die BSDEX handeln zu können?

Sie benötigen weder ein eigenes, externes Wallet noch ein Depot, um über die BSDEX handeln zu können. Die gesamte Infrastruktur wird Ihnen nach Abschluss der Identifizierung zur Verfügung gestellt. Einfach anmelden, verifizieren lassen, Geld einzahlen und schon können Sie über die BSDEX digitale Assets kaufen und verkaufen.

Wie sieht das Handelsmodell der BSDEX aus?

Der Handelstag beginnt in Deutschland mit einer Eröffnungsauktion zur Winterzeit jeweils um 01:30 Uhr (MEZ) und endet um 01:00 Uhr (MEZ) des darauffolgenden Tages. Während der Sommerzeit beginnen die Handelszeiten jeweils um 02:30 Uhr (MESZ) und enden um 02:00 Uhr (MESZ) des darauffolgenden Tages. Nach dem Abschluss der Eröffnungsauktion wird der fortlaufende Handel aufgenommen. Der fortlaufende Handel kann durch untertägige Auktionen unterbrochen werden. Für Sie als Teilnehmer ist der Handel anonym. Vor und nach einem Geschäft haben Teilnehmer nicht die Möglichkeit, Orders anderen Teilnehmern zuzuordnen.

Was ist eine Auktion?

In der Auktion erfolgen Preisermittlung und Orderausführung zu einem bestimmten Zeitpunkt. Vor diesem Zeitpunkt werden Orders auch dann nicht gegeneinander ausgeführt, wenn sich diese ausführbar gegenüberstehen. Eine Auktion kann beispielsweise im Rahmen einer Volatilitätsunterbrechung ausgelöst werden. Für weitergehende Informationen möchten wir Ihnen § 5 Preisermittlung und Orderausführung in der Auktion als Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Baden-Württembergische Wertpapierbörse GmbH nahelegen.

Für weitergehende Fragen zu Auktionen steht Ihnen unser Support gerne unter support@bsdex.de zur Verfügung.

Wozu gibt es Volatilitätsunterbrechungen?

Die Volatilitätsunterbrechung im fortlaufenden Handel verbessert die Preiskontinuität und kann das Verlustrisiko zum Beispiel im Falle von Flash Crashs vermindern. Eine Volatilitätsunterbrechung wird ausgelöst, wenn der nächste potenzielle Ausführungspreis außerhalb der zuvor von der BWWB GmbH festgelegten Preiskorridore liegt.

Preiskorridor 1: Bezieht sich auf den zuletzt in der jeweiligen Kryptowährung ermittelten Preis, unabhängig davon, ob die Preisermittlung im fortlaufenden Handel oder in einer Auktion erfolgt ist. Die BWWB GmbH definiert für jede Kryptowährung eine maximal zulässige Abweichung von diesem Preis.

Preiskorridor 2: Ist breiter als der Preiskorridor 1 und bezieht sich auf den letzten, in einer Auktion ermittelten Preis der jeweiligen Kryptowährung. Die BWWB GmbH definiert für jede Kryptowährung eine maximal zulässige Abweichung von diesem Preis.

Wie werden im fortlaufenden Handel Preise ermittelt und Orders ausgeführt?

Im fortlaufenden Handel erfolgen Preisermittlung und Orderausführung fortlaufend. Jede neu im Handelssystem eintreffende Order wird sofort auf ihre Ausführbarkeit gegen bereits im Orderbuch befindliche Orders überprüft. Soweit sich eine ausführbare Situation ergibt, führt das Handelssystem eine Orderausführung durch, andernfalls wird die neu eintreffende Order in das Orderbuch eingestellt. Die Orderausführung richtet sich nach der Preis-Zeit-Priorität. Eine neu eintreffende, ausführbare Order wird gegen diejenige Order auf der anderen Seite des Orderbuchs ausgeführt, welche den höchsten Rang hat.

Wann kommt es zu einer Teilausführung?

Kann eine neu eintreffende Order nur teilweise ausgeführt werden, verbleibt der nicht ausgeführte Teil im Orderbuch. Handelt es sich um einen nicht ausführbaren Rest einer Kauf-Market-Order, wird dieser gelöscht. Der Preis des ausgeführten Teils der Order richtet sich nach dem Limit der im Orderbuch befindlichen Order, gegen welche der ausgeführte Teil der neu eingetroffenen Order ausgeführt wird. Dies kann dazu führen, dass eine Order in mehreren Teilausführungen zu verschiedenen Preisen für jede Teilausführung ausgeführt wird.

V. Ein- und Auszahlungsmöglichkeiten

Wieso sende ich mein Geld zur solarisBank und nicht an die BSDEX?

Als unser Banking-Partner und lizenzierte Vollbank ist die solarisBank für die Verwahrung sämtlicher Euro-Guthaben zuständig.

Entstehen Kosten für die Eröffnung oder das Halten von Wallets?

Nein, diese Services sind bei uns aktuell kostenlos.

Welche Einzahlungsmöglichkeiten unterstützt die BSDEX?

Aktuell können Sie mit einer standardmäßigen SEPA-Überweisung Geld auf Ihr BSDEX-Guthabenkonto überweisen. Bitte beachten Sie, dass Express-Überweisungen aktuell noch nicht unterstützt werden. Perspektivisch sind weitere Einzahlungsmöglichkeiten vorgesehen.

Gibt es aktuell Einzahlungsbeschränkungen?

Aktuell können verifizierte Kunden maximal 20.000 € pro Überweisung und maximal 200.000 € pro Kalendermonat auf Ihr BSDEX-Guthabenkonto einzahlen.

Von welchen Bankkonten darf ich Geld zur BSDEX überweisen?

Bitte nutzen Sie zur Einzahlung das persönliche Bankkonto Ihrer Hausbank (sog. Referenzkonto). Überweisungen von anderen Konten werden abgelehnt. Wichtig ist, dass Sie persönlicher Kontoinhaber sind. Bei Problemen mit der Einzahlung wenden Sie sich gerne an: support@bsdex.de.

Warum wurde meine Überweisung abgelehnt und zurück überwiesen?

Dies kann verschiedene Gründe haben. Wir möchten Sie dabei unterstützen, so schnell wie möglich Ihre Einzahlung abzuschließen. Bitte senden Sie uns hierzu eine E-Mail mit einer Beschreibung Ihres Problems an: support@bsdex.de. Unsere Mitarbeiter setzen sich dann umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Meine Einzahlung wird mir in meinem BSDEX Guthabenkonto nicht angezeigt. Warum?

Bitte beachten Sie, dass eine SEPA-Überweisung bis zu drei Bankarbeitstage beanspruchen kann. Bei weiteren Fragen oder Problemen wenden Sie sich gerne an: support@bsdex.de.

Kostet mich die Einzahlung von Euros etwas?

Nein, die Einzahlung in Euro ist aktuell kostenlos.

Wie kann ich Geld auszahlen lassen?

Nutzen Sie hierfür die entsprechende Funktionalität auf unserer Plattform. Bitte beachten Sie, dass eine Überweisung auf Ihr Referenzkonto bis zu drei Bankarbeitstage in Anspruch nehmen kann.

Kostet mich die Auszahlung von Euros etwas?

Die Auszahlung in Euro ist aktuell kostenlos.

Kann ich bei der BSDEX auch Bitcoin einzahlen?

Ja, diese Funktionalität bieten wir an. Nutzen Sie zur Einzahlung die entsprechende Funktionalität in der Wallet-Übersicht. Ihre eingezahlten Kryptowährungen werden anschließend durch die blocknox GmbH treuhänderisch für Sie verwahrt.

Verifizierte Kunden können derzeit BTC-Einzahlungen im maximalen Gegenwert von 20.000 € pro Überweisung und 200.000 € pro Kalendermonat auf ihr BSDEX-Guthabenkonto tätigen.

Bei weiteren Rückfragen zum Einzahlungsprozess wenden Sie sich gerne an unseren Support unter: support@bsdex.de.

Kostet mich die Auszahlung von Kryptowährungen etwas?

Nein, die Auszahlung von Kryptowährungen ist für Sie aktuell kostenlos.

Wie lange dauert eine Auszahlung von Kryptowährungen?

Die Sicherheit Ihrer Vermögenswerte hat für uns hohe Priorität. Wir prüfen daher jede Auszahlung sorgfältig. Dieser Prozess kann mehrere Werktage in Anspruch nehmen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Bei weiteren Rückfragen zum Auszahlungsprozess wenden Sie sich gerne an unseren Support unter: support@bsdex.de.

Kostet mich die Einzahlung von Kryptowährungen etwas?

Nein, die Einzahlung von Kryptowährungen ist für Sie kostenlos.

Wie lange dauert die Einzahlung von Kryptowährungen?

Die Einzahlung Ihrer Kryptowährungen kann in Einzelfällen mehrere Werktage benötigen.

Wer verwahrt meine Kryptowährungen?

Die Verwahrung Ihrer Kryptowährungen wird durch die blocknox GmbH treuhänderisch für Sie übernommen. Dabei handelt es sich um eine Tochtergesellschaft der Boerse Stuttgart Digital Ventures GmbH.

Sind meine Kryptowährungen versichert?

Ihr Krypto-Vermögen wird durch die blocknox GmbH treuhänderisch verwahrt, ist allerdings nicht durch uns oder einen Dritten versichert. Die blocknox GmbH hat zur Verwahrung ein umfassendes und mehrstufiges Sicherheitskonzept implementiert.

Da es sich um Kryptowährungen handelt, fallen diese insbesondere nicht unter die deutsche Einlagensicherung von Euro-Guthaben.

Gibt es eine Einlagensicherung?

Die solarisBank ist der gesetzlichen Einlagensicherung der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB) zugeordnet. Näheres können Sie den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der solarisBank, den „Informationen zur Einlagensicherung“ (www.solarisbank.de/content/partner/information_einlagensicherung) und der Internetseite der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH unter www.edb-banken.de entnehmen. Die Einlagensicherung umfasst ferner auch die Verrechnungskonten.

Entstehen bei der Verwahrung von Kryptowährungen Kosten?

Nein, die Verwahrung ist für Sie aktuell kostenlos.

Kann ich außer Euro noch andere Währungen verwenden, um mein BSDEX-Guthabenkonto aufzuladen?

Derzeit können Sie Euro direkt auf Ihr BSDEX-Guthabenkonto einzahlen. Unser Produktteam arbeitet bereits an weiteren Einzahlungsmöglichkeiten, um Ihnen den Zugang zur BSDEX so einfach und komfortabel wie möglich zu machen.

VI. Steuern & Daten

Gibt die BSDEX GmbH meine Daten an das Finanzamt weiter?

Nein, eine Weitergabe von Daten an das Finanzamt findet nicht statt. Für die ordnungsgemäße Versteuerung ist jeder Kunde selbst verantwortlich.

Werden meine personenbezogenen Daten an Externe weitergegeben?

Wir behandeln Ihre Daten sorgsam und halten uns an die aktuellen gesetzlichen Anforderungen, wie die EU-Datenschutzgrundverordnung, das Bundesdatenschutzgesetz sowie weitere anwendbare datenschutzrechtliche Bestimmungen.

Sollte es in Einzelfällen zu behördlichen Ermittlungen und/oder Verdachtsfällen beim Verstoß gegen das Geldwäschegesetz kommen, so kooperieren wir mit den jeweiligen Behörden.

Muss ich meine Gewinne versteuern?

Gewinne in Euro oder einer anderen Kryptowährung führen zu einem privaten Veräußerungsgeschäft i. S. des § 23 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 EStG. Der Gewinn ist jedoch nur dann steuerpflichtig, wenn zwischen Erwerb und Veräußerung nicht mehr als ein Jahr liegt (Spekulationsfrist) und die jährliche Freigrenze in Höhe von 600 EUR überschritten wurde. Diese Freigrenze gilt allerdings für den Gesamtgewinn aus sämtlichen privaten Veräußerungsgeschäften innerhalb eines Jahres.

Der Gewinn aus der Veräußerung von Kryptowährungen ergibt sich als Differenz zwischen den Anschaffungskosten und dem Veräußerungspreis. Hierbei wird die Fifo-Methode angewandt (§ 23 Abs. 1 Nr. 2 Satz 3 EStG), wonach unterstellt wird, dass die zuerst angeschafften Bestände zuerst veräußert wurden.

Sofern die Spekulationsfrist mehr als ein Jahr beträgt, sind Gewinne aus der Veräußerung von Kryptowährungen im privaten Bereich insoweit nicht einkommensteuerpflichtig.

Diese Informationen stellen keine steuerliche oder rechtliche Beratung dar. Bei Fragen zu Ihrer Einkommensteuererklärung oder sonstigen steuerlichen Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Steuerberater.